BAG Ökologie


Die BAG Ökologie von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bedient ein breites Themenspektrum vom medialen Umweltschutz über Kreislaufwirtschaft bis hin zur Kapitalismus-Kritik. Mit unsere Kernforderungen nach einer anderen, bäuerlich strukturierten Landwirtschaft, die den Einsatz von Kunstdünger und Pestiziden reduziert und auf den Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GMO) verzichtet, sowie weiteren Formen nachhaltiger Landbewirtschaftung stellen wir auch die Frage nach den Steuerungsmöglichkeiten durch die Setzung von Rahmenbedingungen und dem Primat der Politik in einer begrenzten Welt. Die Endlichkeit der verfügbaren Ressourcen wird sowohl unter dem Aspekt der solidarischen Weltgemeinschaft (Nord-Süd-Gefälle) als auch im Angesicht des vorherrschenden Wachstumsfetischs unserem kritischen Diskurs ausgesetzt.

Der klassische Schwerpunkt der BAG Ökologie ist der  Natur- und Artenschutz. Über den Erhalt bestehender Schutzgebiete und die Ausweisung von Flächen für Natur und gefährdete Arten hinaus, setzen wir uns für naturverträgliche Wirtschaftsweisen ein. Außerdem beschäftigt sich die BAG mit weiteren Themen des medialen Umweltschutzes bis hin zur menschlichen Gesundheit.


Das nächste Treffen der BAG Ökologie ist für das Wochenende 23-25. September 2016 geplant, Ort: die Bundesgeschäftsstelle von B90/DIE GRÜNEN in Berlin.


Unser nächstes reguläres Treffen als BAG Ökologie findet im Rahmen des Grünen Konvents der Bundesarbeitsgemeinschaften (BAGen) statt.
27. – 28. Mai 2016, im Umweltforum, Pufendorferstraße 11, 10249 Berlin
Wir wollen gemeinsam über den Tellerrand schauen, cross-over diskutieren, Gemeinsamkeiten identifizieren und 10 Projekte priorisieren, die in unserem Wahlprogramm für 2017 auf gar keinen Fall fehlen dürfen

Programm:
Freitag, 27. Mai 2016

18:00 Begrüßung BAG Sprecher*innen
18:10 – 18:30 Ausblick und Anforderungen: Grünes Programm und Wahlkampf 2017
Michael Kellner (Bundesgeschäftsführer Bündnis 90 / Die Grünen)

18:30 – 19:00 Thesen und Zahlen: Wo steht unsere Gesellschaft vor der Bundestagswahl 2017?
Oliver Sartorius (Director TNS Infratest Politikforschung)

19:00 – 20:15 Streitgespräch: Aufbruch wohin? Welche Politik braucht es für eine
offene Gesellschaft?
Carolin Emcke (Publizistin), René Pfister (Leiter Hauptstadtbüro Der Spiegel)
Moderation: Melanie Haas (Co-Leiterin der Schreibgruppe zum Wahlprogramm 2017)

Samstag, 28. Mai 2016
08:30 Eintreffen
09:00 – 10:00 Treffen der BAG Ökologie
10:00 – 10:30 Begrüßung und Vorstellung des Verfahrens

10:45 – 12:15 Workshop-Phase 1: Gemeinsamkeiten und Priorisierung
12:15 – 12:30 Kaffeepause
12:30 – 13:30 Cross­Over Treffen der BAGen
13:30 – 14:30 Mittagspause

14:30 – 16:00 Workshop-Phase 2: Priorisierung
16:00 – 16:30 Hoffnungslauf
16:30 – 16:45 Kaffeepause

16:45 – 18:45 Plenum: Abschlussrunde und Abstimmung
ca. 17:45: Fotos und Film
ca. 18:30: Schlüsselprojekte der Grünen Jugend und der BAGen im Vergleich (Moritz Heuberger, Sprecher Grüne Jugend)

18:45 – 19:30 Übergabe der 10 Prioritäten aller BAGen fürs Wahlprogramm 2017 an den Bundesvorstand
Simone Peter + Cem Özdemir
19:30 Abschluss

Anmeldung erforderlich unter https://www.gruene.de/ueber-uns/2016/gruener-konvent-der-bundesarbeitsgemeinschaften.html
———————————————————————————————————-

Das Frühlingstreffen 2016 war in München, unser Winter-Treffen hat am 13. bis 15. November 2015  in Berlin stattgefunden. Hier ist die Tagesordnung : 3vorl_tagesordnung-november-2015

Unser Sommer Treffen 2015 fand in Dessau, im Umweltbundesamt (10. bis 12. Juli 15) statt. Hier unsere BAG mit der Aktion nature alert vor dem Gebäude des UBA in Dessau:

Gruppenbild

————–

Vom   27. Februar  bis 1. März 2015 haben wir uns in Berlin (Bundesgeschäftsstelle B90/GRÜNE) getroffen und unsere beiden Sprecher für weitere zwei Jahre bestätigt.

Studie zur Pestizid-Belastung in Kleingewässern in Mecklenburg-Vorpommern: Pestizid-Broschuere-web_151023_07

cover_PSM-Studie

 


… folgende Abschnitte sollen auf die Grüne Bundes-Seite mit Link hier her…

Zwei bis vier Mal jährlich treffen sich die Delegierten der Bundesarbeitsgemeinschaft Ökologie (BAG Ökologie). Bei VertreterInnen aus mindestens sieben Landesverbänden ist die BAG beschlußfähig und hat ein Antragsrecht z.B. zu Bundesdelegierten-Konferenzen.

Neben der Information über unseren Mailverteiler mit rund 400 Adressen für die Delegierten aus den Landesverbänden und weiteren Abonnenten können sich alle Interessierten auf unserer Hompage über unsere gefassten Beschlüsse informieren.