Positionen

Hier veröffentlichen wir die auf unseren BAG Sitzungen abgestimmten Positionen und Beschlüsse und aktuelle Anträge.


Vorschlag  für das Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2017

1)  Im Netz der Natura 2000-Gebiete sowie in den nach nationalem Recht geschützten Teilen von Natur und Landschaft sollen Naturschutzziele künftig Vorrang genießen. Bei Vorhaben, die das Natura 2000-Gebietsnetz, den Biotopverbund und die nach nationalem Recht geschützten Teile von Natur und Landschaft betreffen, ist das Einvernehmen mit den Naturschutzbehörden Voraussetzung für die weitere Entwicklung.
2) Sicherung und Management der Natura 2000-Gebiete durch staatliche Behörden – Überführung in Naturschutzgebiete mit entsprechenden Maßnahmeplänen.
3) Umsetzung und Sicherung des Biotopverbundes mit einer angemessenen finanziellen Ausstattung analog zum Bundesverkehrswegeplan.
4) Verbot des Pestizideinsatzes auf geschützten Flächen
5) Einsatz von Düngemitteln nur, wenn dies den Erhaltungszielen bzw. dem Schutzzweck dient
6) keine Drainagen in Schutzgebieten
7) kein Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln in einem 5 m breiten Randstreifen an Gewässern 3. Ordnung, von 10 m an Gewässern 1. und 2. Ordnung
8) Streichung der Landwirtschaftsklausel im Bundesnaturschutzgesetz
9) Mit der Agrarreform 2020 sollten die flächenbezogenen Direktzahlungen gänzlich durch ein neues System ersetzt werden, das öffentliche Leistungen der Landwirte attraktiv und gezielt honoriert.

Beschluss vom 6. Mai 2017 – 170506_Biodiversitaet__BAG_beschlossen

——————

Ergebnis der gemeinsamen Tagung mit den BAGen Landwirtschaft, Europa und Nord-Süd in Bochum am 10. + 11. März 2017. Themen waren die ökologische Agrarwende und EU-Agrarpolitik (GAP) u.a. mit den MdEPs Maria Heubuch und Martin Häusling.

——————

Zur Vorbereitung der BDK in Münster (11. – 13. November 2016) wurde auf der BAG in Berlin im Oktober das Thema Meeresschutz diskutiert. Auf die Einbringung eines eigenen Antrags zur Beschränkung der Schleppnetzfischerei und zu Schutzgebiets-verordnungen in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) haben wir schließlich verzichtet.

——————

Für den Konvent der BAGen Ende Mai 2016 in Berlin haben wir vier Projekte eingereicht:

1. Wirksamen Schutz der Biodiversität   (#Naturschutz)
2. Kohlenstoff im Boden statt in der Luft   (#Humusaufbau)
3. Wasser: Lebensraum und Lebensmittel   (#Wasser)
4. Leben am Fluß – unsere Zukunft mit Eisvogel und Fischotter   (#LebenAmFluss)

————————-

Unsere Anträge zur BDK in Halle (Juli 2015):

Elbeschutz

Keine_Pestizide_in_NSG

————————

Beschlüsse und Positionen:

Positionspapier der BAG Ökologie „Energetische Nutzung von Anbau-Biomasse“ vom  März 2015, Berlin  BAG_Oekologie_Positionspapier_Biomasse

Beschluß vom 18. Oktober 2014: Die BAG Ökologie von Bündnis 90 / Die Grünen fordert die Finanzbehörden von Hessen auf, dem Verein ATTAC Deutschland e.V. umgehend wieder den Status der Gemeinnützigkeit zu erteilen. Ehrenamtliches Bürgerengagament ist eine der Säulen unserer Demokratie.


Auf unserer Sommersitzung in Vilm haben wir folgende Beschlüsse gefasst:
Beschlüsse der BAG zu TTIP und CETA, Juni 2014

Als erstes Positionspapier nach dem SprecherInnenwechsel in 2013 haben wir uns zur Windkraft positioniert:
Positionspapier: Naturschutz und Nutzung der Windenergie

Ein Positionspapier zur Jagd ist in Arbeit, Eckpunkte unserer Diskussion sind 2013 in folgendem Beitrag aufgenommen:

Jagd