Wald – zentrales Thema des Naturschutzes

alte, markante  Eiche im Eichen-Buchen-Mischwald

ca. 400 Jahre alte Eiche im Eichenmischwald auf der Naturschutz-Insel Vilm.

In Deutschland des 21. Jahrhunderts ist der Wald ein zentrales Thema des Naturschutzes. 5 % der Waldflächen sollen gänzlich aus der Nutzung genommen werden, d.h. sie sollen sich selbst überlassen bleiben und sich wieder zum Urwald entwickeln.

Das Ziel 5% Naturwaldflächen zu entwickeln, ist in der Nationalen Biodiversitätsstrategie (NBS) ferstgelegt. Mittels eines entsprechenden Naturwald-Indikators lassen sich die Fortschritte der NBS messen.

Die Rolle ökosystemarer Leistungen wird heute verstärkt thematisiert, denn der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen mit seinen ökosystemaren Funktionen ist eine zunehmend drängende Notwendigkeit des Klimaschutzes.

… siehe auch Artikel unter Klimaschutz, Wald